Sie befinden sich hier:

Gemeinderat einig über Nichtansiedlung des Legehennenbetriebs

Nachfolgend die Erklärung des Birresborner Gemeinderats im Wortlaut:

 "Gemeinderat Birresborn beendet die Verhandlungen über Ansiedlung eines Legehennenbetriebes

Nach den regen Diskussionen und massiven Protesten gegen die Ansiedlung eines Legehennenbetriebes, die nach der öffentlichen Vorstellung des Projektes aufkamen, hat sich der Gemeinderat Birresborn mehrfach mit diesem wichtigen, aber auch schwierigen Thema befasst. Die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger von Birresborn und Umgebung wurde dabei sehr ernst genommen.

Der Gemeinderat Birresborn wurde sich in den letzten Wochen bewusst, dass er jetzt, d.h. vor Einleitung eines formellen Genehmigungsverfahrens, die Entscheidung zu treffen hat, ob die Verhandlungen mit den Investoren über den Verkauf der gemeindeeigenen Grundstücke fortgesetzt oder beendet werden sollten. Auch von  Seiten der Investoren wurde der Wunsch nach einer klaren Positionierung der Gemeinde deutlich.

In seiner gestrigen Sitzung hat sich die Gemeindevertretung nochmals intensiv mit dem Vorhaben im Industriegebiet „Auf dem Boden“ beschäftigt. Als Ergebnis der Beratung ist festzustellen, dass die Gemeinde Birresborn die Verhandlungen über die Betriebsansiedlung beenden wird.

Sowohl die Gemeinde, als auch die Investoren müssen zur Kenntnis nehmen, dass auf Grund der massiven Reaktionen der Bevölkerung eine Realisierung des Vorhabens höchst  unwahrscheinlich ist. Eine ganz überwiegende Zahl der Bürgerinnen und Bürger von Birresborn und aus den Nachbargemeinden lehnen das Vorhaben ab. Dabei werden sachliche und fundierte Argumente vorgebracht, über die die Gemeinde Birresborn nicht hinwegsehen kann.

In einem förmlichen Genehmigungsverfahren wäre mit einer Reihe von Widersprüche und Klagen zu rechnen, so dass sich das Genehmigungsverfahren über einen sehr langen Zeitraum hinziehen würde. Dabei bliebe bis zuletzt offen, ob eine solche Anlage genehmigt würde oder nicht. Die Gemeinde als Eigentümerin des Geländes „Auf dem Boden“ kann ihre Grundstücke nicht auf unbestimmte Zeit für ein Vorhaben mit sehr ungewissen Realisierungschancen reservieren.

Für die Gemeinde Birresborn sind aus heutiger Sicht keine positiven Aspekte mehr erkennbar, die für die Ansiedlung des Legehennenbetriebes sprechen würden. Der Gemeinderat sieht daher keine Grundlage, die Gespräche mit den Investoren fortzusetzen.

Ortsbürgermeister Michael Zander dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen und Verbänden sowie den Mitgliedern des Gemeinderates, die sich um eine sachliche Diskussion und eine faire Auseinandersetzung in dieser schwierigen Angelegenheit bemüht haben."



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: